Biographie

1964
geboren in W├╝rselen/Aachen
1990-1996
Studium an der Kunstakademie D├╝sseldorf bei Prof. Tony Cragg
1995
Meistersch├╝ler

Kontakt

Stefan Sous
Franz-J├╝rgens-Stra├če 1
D-40474 D├╝sseldorf

Telefon 0211 - 48 83 57
Mobil 0173 - 2960166

mail@stefansous.com


Einzelausstellungen, Auswahl

2009
High Fidelity, Havanna, Kuba
2009
Turtlebridge, Br├╝ckenschlag, Rimburg, NL (mit Heinke Haberland)
2007
Chip, Platz Von Amiens, Dortmund
2007
Autokino, Skulpturenpark, Herbert Gerisch Stiftung,Neum├╝nster
2007
Gum, ZMK, Universit├Ątsklinikum, Freiburg, (Kunst am Bau, mit Heinke Haberland)
2006
Rogenoir, Temeswar, Rum├Ąnien
(in Zusammenarbeit mit Kunsttudenten), Elys├ęe-Fonds
2006
Milky Way, Lippstadt
2005
Scan, B├Ârse M├╝nchen, Lenbachplatz
2005
Mapa Turistico, Torreão, Porto Alegre, Brasilien
2005
Souterrain, Stiftung Wilhelm Lehmbruck
Museum,Kantpark, Duisburg (Bauplanung Haberland Architekten, Berlin)
2005
free solo, Leopold Hoesch Museum, D├╝ren
2001
Scan, Alte Nationalgalerie, Berlin
1999
Berliner-Luft-Post, Museum f├╝r Kommunikation, Berlin
1998
St├Ądtische Galerie im Museum Folkwang, Essen

Gruppenausstellungen, Auswahl

2012
Beaufort04 Triennale, Belgien
2011
Container Houses, NRW-Forum, D├╝sseldorf
2011
Fetisch Auto. Ich fahre, also bin ich. Museum Tinguely, Basel
2010
Kunst an Architektur, Architekturgalerie Berlin, Berlin
2010
Werk 10, Bildhauersymposion Heidenheim, Kunstmuseum Heidenheim
2010
step in switch over, Kunstraum D├╝sseldorf
2008
Blick zur├╝ck nach vorn, Montag Stiftung, Bonn
2008
Lichtrouten, L├╝denscheid
2006
Kombi Ticket, Ludwig Forum, Aachen
2006
Export, Artcanal, Schweiz, Korea
2005
Autonom-Mobile, Kasseler Kunstverein, Kassel
2005
Lichtkunst aus Kunstlicht, ZKM Karlsruhe
2005
Sanssouci, Skulptur Biennale M├╝nsterland, Borken
2005
Kunstpfad, Skulpturenprojekt, Gemeinschaftsprojekt mit Studenten der Universit├Ąt D├╝sseldorf
2004
Stadtlicht ÔÇô Lichtkunst, Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg
2004
Gegen den Strich, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
2003
Auto-Nom, NRW-Forum, D├╝sseldorf
2003
Lichtruten, L├╝denscheid
2002
Arsenal, Die Wandelhalle, K├Âln
2002
Die verbotene Stadt, Kokerei Hansa, Dortmund
2002
hellgr├╝n, Euroga, D├╝sseldorf
2001
Die Kunst des Autos, Kunsthalle Osnabr├╝ck
2001
Triennale der Kleinplastik, Fellbach
2001
attention, please! Leopold-Hoesch-Museum, D├╝ren
2000
aroma, Konrad Fischer Galerie, D├╝sseldorf
1999
Metaformen, Kunsthalle D├╝sseldorf
1999
Neues Gestirn, Consortium, Amsterdam

 

Kunst im ├Âffentlichen Raum / Kunst am Bau

2011
1:8, Kunst am Bau, Neubau Doppelsporthalle Pankow, Berlin
2010
Privatsammlung, WERK 10, Heidenheim
2008-2012
Skulptur f├╝r die repr├Ąsentative Vorfahrt, Bundesnachrichtendienst, Berlin
2009
High Fidelity, Havanna, Kuba
2009
Turtlebridge, Br├╝ckenschlag, Rimburg, NL (mit Heinke Haberland)
2007
Chip, Platz Von Amiens, Dortmund
2007
Autokino, Skulpturenpark, Herbert Gerisch Stiftung,Neum├╝nster
2007
Gum, ZMK, Universit├Ątsklinikum, Freiburg, (mit Heinke Haberland)
2006
Milky Way, st├Ąndige Lichtinstallation, Lippstadt
2005
Sanssouci, Skulptur Biennale M├╝nsterland, Borken
2005
Souterrain, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Kantpark, Duisburg (Baupla- nung Haberland Architekten, Berlin)
2005
Scan, B├Ârse M├╝nchen, Lenbachplatz
2002
UVA-UVB, Lichtb├Ąnke, Hofgarten D├╝sseldorf
2001
Scan, Alte Nationalgalerie, Berlin
1999
Berliner-Luft-Post, Museum f├╝r Kommunikation, Berlin

Vortr├Ąge

2010
TUM M├╝nchen, Fachbereich Architektur
2009
Fundacion Ludwig, Havanna, Kuba
2007
Kunst im ├Âffentlichen Raum, KHM Kunsthochschule f├╝r Medien, K├Âln
2006
Arta In Spatti Verzi, Kunstfakult├Ąt, Temeswar, Rum├Ąnien
2006
Werkberichte 06, Architektur, TH, Aachen
2005
Artistas Convidados: Elida Tessler e Stefan Sous, Agenda Cultural, Fottalezza, Brasilien
2005
free solo, Torreão, Porto Alegre, Brasilien
2005
free solo, Instituto de Artes, UFRGSPorto Alegre, Brasilien
2005
Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Architektur, Gastkritik
2004
Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Architektur, Werksbericht, Gastkritik

Projekte in Arbeit

2008-2012
Kunst am Bau, Bundesnachrichtendienst, Berlin
2011-2012
Vialux, Lichtinstallation, Franklin Br├╝cke/J├╝licher Br├╝cke, D├╝sseldorf

Auszeichnungen

2009
Preistr├Ąger, Werk 2010, Kunst im ├Âffentlichen Raum, Heidenheim
2008
1. Preis, Kunst am Bau Wettbewerb, Bundesnachrichtendienst, Berlin
2008
Paradoxien des ├ľffentlichen, Sonderpreis, Duisburg
2007
Sparda-Kunstpreis NRW
2006
Sonderpreis, Topotron, Skaterpark Dresden, mit Club L 94, und Mark M├╝ckenheim, Urban Environments Architekten
2006
Br├╝ckenschlag, Euregionale, 1. Preis, mit Heinke Haberland und DS Landschaftsarchitekten, Amsterdam und NOX Architects, Rotterdam
2005
Artist in Residence, Goethe-Institut, Porto Alegre, Brasilien
2004
Kunststiftung NRW
2004
Luxus, 2. Lichtkunstpreis, L├╝denscheid
2002
Junge Skulptur, Ogilvy F├Ârderpreis
2001
Preis Trienale der Kleinplastik, Fellbach
1999
Arbeitsstipendium Etaneno, Namibia
1999
Stahlkunstpreis, Kolloquium NRW, 2.Preis
1998
F├Ârderstipendium der G├╝nther-Peill-Stiftung D├╝ren
1997
F├Ârderpreis f├╝r bildende Kunst der Stadt D├╝sseldorf
1997
Stipendium der Stiftung K├╝nstlerdorf Sch├Âppingen
1994
Bernhard Hoetger-Preis
© 2017